Es könnten wohl mehr als 200 Besucher gewesen sein während der drei Tage „offene Ateliers Worpswede“. Insbesondere am Samstag und Sonntag gaben sich die Besucher die Klinke in die Hand.

Auch die Presse war da, hier geht es zum Artikel in der Wümme Zeitung:

Kunsterlebnis ohne Berührungsangst

Worpswede. Worpswede sei Natur, Farben und Gesellschaft. Modern und jung, sagte Möbeltischler Markus Lippeck, ebenso jung und avantgardistisch wie die erste Künstlergeneration gewesen sei, seien auch die heutigen jungen, in Worpswede arbeitenden Künstler. Um das einmal mehr deutlich zu machen, öffnete der Möbeltischler während der Offenen Ateliers Worpswede die Türen seines noch im Umbau befindlichen Haus.

Kunsterlebnis ohne Berührungsangst – Wümme Zeitung_ Aktuelle Nachrichten – WESER-KURIER

https://youtu.be/A6gjF8DZpZ0